kognitive Verhaltenstherapie

 

 

Das Schwierigste am Leben ist es,
Herz und Kopf dazu zu bringen
zusammenzuarbeiten.

Woody Alan








 

 

 

REVT - eine Einführung

(REVT = rational - emotive Verhaltenstherapie)

 

Den Zusammenhang zwischen

Denken,

Fühlen

und Handeln

erfahren,

 

eigene Gedanken und Grundüberzeugungen

zu erkennen,

zu hinterfragen,

zu verändern,

 

die dahinterstehenden Gefühle

erfahren,

benennen,

beeinflussen,

 

handlungsfähig sein

gegenüber den Anforderungen des Alltags.

 

Das eigene Leben so zu gestalten,

dass es der persönlichen Vorstellung von Glück,

(Zu-) Frieden (-heit)

und Erfolg

entspricht.

 

 


In der REVT (rational - emotive Verhaltenstherapie) treffen sich stoische Philosophie und kognitive Verhaltenstherapie. Sie vermittelt die Zusammenhänge zwischen Gedanken, Gefühlen, Verhalten und deren gegenseitige Wirkung aufeinandern. Was vielleicht sehr rational erscheint, zeigt schnell Emotionen auf, die im Alltag oft im Weg stehen: z.B. Ängste, Wut, tiefe Trauer. Diese in Frage zu stellen, gedankliche Veränderungen anzustreben und dadurch leichter die eigenen Lebensziele zu verwirklichen, dabei kann die REVT unterstützen.